Kaufmann/frau

Du befindest dich hier:

Allgemein

Man kann nur dann Kaufmann werden, wenn man von einem Stadtherren mit dem benötigten Stadtupgrade dazu ernannt wird.
Die Lizenz ist an den Stadtherren gebunden und verfällt bei Absetzung des Stadtherren mit sofortiger Wirkung!

 

Wie werde ich Kaufmann/Kauffrau?

Zum einen solltet ihr euch darüber im Klaren sein, dass jeder der Stadtposten, ob Kaufmann, Gastwirt oder 2. Stadtherr, mit einer Vielzahl von Aufgaben und darüber hinaus mit diversen Pflichten verbunden ist.

Bevor man es also in Betracht zieht, sich für einen dieser Posten zu bewerben, sollte man genau überlegen, ob man genug Zeit und Aktivität aufbringen kann, um eben diese Stelle längere Zeit gewissenhaft auszuüben – denn jede Ernennung zum Kaufmann/Kauffrau kostet den Stadtherren satte 100.000 Taler.

Darüber hinaus ist es wichtig über ausreichend Handelserfahrung zu verfügen, um zu wissen, wie der derzeitige Wirtschaftsstand auf dem Server ist:

  • wie sieht das Angebot und die Nachfrage aus,
  • wie hoch werden bestimmte Item-Gruppen gehandelt usw.

Macht euch ein paar Gedanken darüber, was ihr in der Mall (für die ihr euch bewerbt) gerne ändern würdet, damit sie erfolgreicher wird. Wie wollt ihr euren zukünftigen Mietern unter die Arme greifen, damit sie langfristig in eurer Mall bleiben und erfolgreich ihre Waren verkaufen.

 

Ob ein Stadtherr gerade einen Kaufmann sucht, kannst du in dem jeweiligen Stadtforum nachlesen. D.h. ihr solltet euch genau überlegen, in welcher der vielen Städte ihr die Arbeit des Kaufmanns ausüben wollt. Eine allgemeine Anfrage im Handelschat à la “Wer sucht einen Kaufmann, der kann sich bei mir melden”, wird euch nicht weiter bringen. Ein Stadtherr möchte einen aktiven, erfahrenen und kompetenten Kaufmann haben, d.h. ihr solltet euch zuallererst selbständig informieren, welche Städte aktuell auf der Suche sind und dann für euch entscheiden, wo ihr euch bewerbt. Dies tut ihr am besten ausführlich, überzeugend und ohne Rechtschreibfehler per Forumkonversation an den jeweiligen Stadtherren.

 

Aufgaben

Der Kaufmann ist dazu da, Verkaufsräume der Mall zu verwalten.

Die Einnahmen, die ein Kaufmann macht, dienen nicht dem eigenen Gewinn. Er muss davon Steuern an den Stadtherren entrichten (siehe unten).

Auch ist es wichtig, dass ein Kaufmann Werbung für seine Mall schaltet. Dadurch findet er neue Mieter und zeigt den bereits vorhandenen Mietern, dass es sich lohnt bei ihm einen Laden zu mieten.

Wenn man also geschickt Werbung macht, kann man seine Mall zum Blühen bringen. Eine Mall ist für einen Stadtherren deshalb interessant, weil sie die Stadt im Gesamten aufwertet und dadurch das Interesse und die Grundstückspreise steigen können. Außerdem benötigt ein Stadtherr das Kaufmannspaket, um zu einer Metropole zu werden.

Also ein Tipp an alle Kaufmänner: Lasst euch nicht einreden, ihr MÜSSTET die Kosten für das Paket übernehmen! Taler die ihr für den Kaufmannstitel an den Stadtherren gibt sind WEG und ihr habt keinerlei Anrecht mehr darauf!

 

Sonstiges

Die Mietpreise für die Räume bestimmt der Kaufmann selbst. Die Dauer des Vermietens MUSS aber auf 10 Tage eingerichtet sein, um einen fairen Konkurrenzkampf zu gewährleisten. Solange das Vermietschild aktiv genutzt wird, kann und darf der Mietpreis nicht verändert werden!

Für Bau und Inneneinrichtung des Handelscenters ist der Stadtherr zuständig. Der Kaufmann verwaltet später wirklich nur die Räume. Absprachen dürfen zwischen dem Kaufmann und dem Stadtherren getroffen werden – müssen aber unter den beiden im Streitfall komplett alleine geklärt werden. Das Team wird sich nicht einmischen, da es eine klare Vorgabe gibt.

Wenn ein Mieter das Mietverhältnis nicht verlängert, wird ihm der Inhalt seiner “Kisten” (Schilder), dank dem Shop Plugin, per Post zugeschickt.

Sollte ein Kaufmann seine Grundstücke nicht nach Vorgabe definieren, einen Shop betreiben, dessen Grundstücksname nicht der Vorgabe entspricht oder die aktuelle Lizenz übersteigt, wird die Lizenz dem Stadtherr entzogen und es werden weitere harte Disziplinarmaßnahmen folgen.

Außerdem darf ein Kaufmann keinen anderen Shop, außer in seiner eigenen Mall, besitzen. D.h. dass er auch keinen Shop am Spawn oder in einer anderen Mall haben darf. Er sollte sich eher stets darum bemühen, dass seine eigene Mall bekannt wird und floriert.

Die Kutscher am Eldermarkt bieten den Städten eine Möglichkeit Spieler via Warppunkt direkt zu der Mall einer Stadt zu bringen.
Die Änderung des entsprechenden Warppunktes in der Stadt kann vom Kaufmann beantragt werden und kostet ihn eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 100.000 Talern.

 

Kündigung

Die Kündigung oder die Kündigungsandrohung an einen Kaufmann ist im Stadtforum der jeweiligen Stadt anzukündigen.
Der Kaufmann hat sich dort selbstständig zu informieren und evtl. Ungereimtheiten aus der Welt zu schaffen.

Kündigungsmöglichkeiten:

  • Zahlungsversäumnis der Steuern (Kaufmann hat 10 Tage die Möglichkeit den Betrag nachzuzahlen, danach sofort)
  • Der Kaufmann ist unabgemeldet offline seit mehr als 15 Tagen (sofort) – mit Abmeldung maximal 30 Tage
    (Im Fall einer Abwesenheit müssen die Steuern im Vorfeld entrichtet werden)
  • Ohne Angabe von Gründen (6 Wochen Frist)

 

Steuern

Der Kaufmann muss 2.000 Taler Steuern je Shop, einmal pro Woche, immer zum Sonntag an den Stadtherr entrichten.
Das Zahlen der Steuern liegt in der Pflicht des Kaufmanns. Sollte er dieser Pflicht nicht nachkommen treten die Kündigungsmöglichkeiten in Kraft.

Der Stadtherr hat die Möglichkeit, eine besondere Absprache mit dem Kaufmann zu treffen und ihn von der Zahlung der Steuer zu befreien. Das obliegt allerdings einzig und alleine dem Stadtherren!

 

Mitschild

So sieht das Muster aus, welches dafür verwendet wird um ein Mietschild zu definieren:
1. Zeile: [vermieten]
2. Zeile: *Regionname*
3. Zeile: PREIS:10d
4. Zeile: *DEIN Name*

Wenn ein Kaufmann Namens “Max” also eine Region für “1.450 Taler” vermieten möchte und die Region “s001-shop-01” heißt, muss das Schild folgendermaßen aussehen:

[vermieten]
s001-shop-01
1450:10d
Max

Regionen

Zum definieren der Regionen bekommt der Kaufmann zeitweise Ownerrechte in der Stadt.

Dies muss vom Stadtherren per Ticket erbeten werden und nach der erfolgten Definierung der Shops direkt wieder zum Austragen gemeldet werden.

 

Definierte Regionen dürfen eine Gesamtblockzahl (Volumen, nicht Fläche) von 5000 nicht überschreiten.
Bei Polydefinierungen zählen die äußeren Koordinaten.

Die Regionen MÜSSEN mit folgenden Namen definiert werden:

stadtnummer-shop-fortlaufendezahl01beginnend

Also wenn man einen Shop in Stadt s001 definiert, würde des erste Zimmer folgenden Regionsnamen tragen:

s001-shop-01

Der zweite Shop würde heißen:

s001-shop-02

Und so weiter…

 

Nach dem Definieren muss eine Flag auf die Region gesetzt werden, um Shop Schilder aufstellen zu können.
Wendet euch dazu an einen Henker+ oder schreibt ein Ticket.

Zuletzt bearbeitet am: September 16, 2019